Autor: J.W.

Freizeit-Blog > Artikel von: J.W.
Windspiel für den Balkon

Windspiel für den Balkon

Da es heute regnet, wollen wir euch einen kleinen Kreativtipp geben:
 
Ihr benötigt lediglich einen Bindfaden, Tonkarton in zwei Farben, Perlen eurer Wahl und vielleicht einen kleinen Anhänger (wir haben eine Quaste verwendet). Zusätzlich solltet ihr Zirkel, Nähnadel und Schere griffbereit legen.
 
Als Erstes zeichnen wir mit dem Zirkel unterschiedlich große Kreise auf den Karton auf. Das Loch in der Mitte vom Zirkel brauchen wir auch. Wieviele es sein sollen, entscheidet ihr selbst. Anschließend nehmt ihr euch den Bindfaden und fädelt ihn durch das Nadelöhr, der Faden bleibt doppelt genommen, die Länge variiert je nach Standort, einfach ausprobieren. Beginnt damit, den untersten Anhänger anzufädeln und arbeitet euch nach oben. Es gilt immer abwechselnd Perle(n) und Papierkreise aufzufädeln. Je nachdem wie ihr die Kreisgrößen wählt, entstehen unterschiedliche Formate. Wir haben uns von klein bis groß und dann wieder zu klein vorgearbeitet. Denkt nur daran, zwischen zwei Kreisen sollte mindestens eine Perle als Abstandshalter sein. Em Ende nur noch die Nadel rausziehen und die Fadenenden verknoten. Fertig und bereit aufgehangen zu werden.
 
Viel Spaß beim Nach- und Mitmachen.
Rätsel des Tages

Rätsel des Tages

Weltkulturerbe in Deutschland

In Deutschland existieren 44 Orte, die als Unesco Welterbe anerkannt sind. Darunter befinden sich Kirchen, Klöster, Burgen, Schlösser, prähistorische Siedlungen, moderne Architektur, Industriedenkmäler und Biotope. Mehr Informationen dazu könnt ihr auf deutschland.de unter https://www.deutschland.de/de/topic/kultur/einzigartiges-welterbe nachlesen.

Wir haben euch ein Rätsel mit achtzehn Städten Deutschlands erstellt, in dem es gilt diese zu finden. Dabei können die Wörter diagonal, senkrecht, waagerecht (auch rückwärts) versteckt sein. Um es euch leichter zu machen, geben wir euch die gesuchten Städte als Hinweis vor. So könnt ihr diese einfach abhaken, wenn ihr sie gefunden habt.
(Beachte: Ä = AE, Ö = OE, Ü = UE)

Viel Saß beim Knobeln!

Seid ihr auch so neugierig?

Seid ihr auch so neugierig?

Heute wollen wir uns mal unsere Ergebnisse der bisherigen Sämereien anschauen.

Uns interessiert natürlich auch, wie die Umweltexperimente bei euch verlaufen sind und wie es gerade aussieht.

Ihr seht es ja schon auf den Bildern, im Frühbeet geht nicht immer alles auf. Allerdings war die Kresse lecker und jetzt leider schon weg.

Blumenmeer-Experiment

Blumenmeer-Experiment

Eine entspannende Aktion aus unserer Experimente-Kiste.

Materialliste:

  • Papier
  • Stifte
  • Schere
  • Bleistift
  • Lineal
  • Schale mit Wasser

Arbeitsschritte:

  1. die Vorlage auf ein Blatt Papier übertragen
  2. an den Spitzen entlang ausschneiden
  3. die Innenseite bunt bemalen
  4. Kann: eine geheime Botschaft hineinschreiben
  5. die Spitzen zur Mitte falten
  6. vorsichtig auf das Wasser in der Schale legen
  7. die Blume öffnet sich wieder und gibt ihr Innerstes preis

Probiert doch mal unterschiedlich starkes Papier aus. Merkt ihr einen Unterschied?

Das Wasser weicht das Papier auf, d.h. es dringt in das Papier ein und lässt die Fasern aufquellen. An den Faltkanten glättet sich das Papier wieder und die Blüte öffnet sich.

Altpapierperlen

Altpapierperlen

Kennt ihr das auch, ihr habt eine wichtige Verabredung und keine farblich passende Kette zu eurem Lieblingspulli?

 

Nichts leichter als das, schnell mal die alten Kataloge gewälzt und ein paar bunte Seiten geschnappt, alles in Streifen schneiden (reißen geht auch), großzügig Leim darauf verteilen und zusammenrollen. Nun noch ein Band durchziehen und fertig ist die passende Halskette.

Das war euch zu schnell? Dann kommt jetzt die Step’by’Step-Anleitung:

Materialliste:

* altes Papier (Zeitung, Kataloge, … – hauptsache bunt 🙂 )
* Rundholz (Zahnstocher, Schachlikspieß, …) zum Aufwickeln
* Lineal, Stift, Schere, Leim
* Band zum Auffädeln
* zusätzliche Verzierungen (Anhänger, Perlen, …)

So geht’s:

  1. Zickzack – Muster auf Papier aufzeichnen und dann die länglichen Dreiecke mit der Schere abschneiden
  2. Einen vorbereiteten Streifen mit Leim auf der Innenseite bestreichen
    ! Achtung: Auf der breiten Seite die ersten 2 cm ohne Leim belassen, sonst klebt es später am Holz fest!
  3. Mit der breiten Seite über das Holz straff aufwickeln (siehe Video 🙂 )
  4. Beliebig oft wiederholen
  5. Wenn alle Perlen fertig sind (und wieder trocken vom Leim) können sie aufgefädelt werden.

Bei unserer Beispielkette haben wir noch vorhandene Zierperlen dazwischen aufgefädelt, es geht aber auch nur mit Papierperlen.

Es muss auch nicht immer eine Kette sein, uns fallen da spontan noch Schlüsselanhänger, Ohrringe, Perlenvorhang ( 🙂 ) oder Armbänder ein. Habt ihr noch mehr Ideen? Schneidet doch mal andere Formen und wickelt diese auf – was wird wohl passieren?

Also eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, traut euch! Viel Spaß beim Ausprobieren und ihr wisst ja: wir freuen uns über eure Fotos 🙂 !

Vom Garn zur Blume

Vom Garn zur Blume

Ihr Lieben,

die heutige Aktion wird mal ganz anders. 😉
Nachdem ich viele Ideen gefunden und ausprobiert habe, möchte ich euch heute keine Anleitung geben.

Vielmehr sollen die Fotos eure Fantasie anregen und euch auffordern, selbst mal eine Idee auszuprobieren.

Kleiner Tipp: Es gibt Internetseiten mit super Videoanleitungen, da kann auch mal Pause gedrückt werden. 😉

(mögliche) Materialliste:

  • Wolle
  • Nadel
  • Schere
  • Lineal

Wenn ihr Fragen oder Unterstützung bei der Umsetzung einer Anleitung benötigt, ruft mich an (heute bis 16.00 Uhr).  

Gern dürft ihr eure fertigen Blumen bei facebook als Kommentar hinterlassen oder wie immer via Email an uns. Wir freuen uns über jede Rückmeldung.

Viel Erfolg beim Mitmachen.

Faschings-Kräppelchen

Faschings-Kräppelchen

Die Zubereitung zu Hause unbedingt mit euren Eltern gemeinsam durchführen!

Was ihr braucht:

  • 400 g Mehl
  • 75 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 250 g Quark
  • 8 EL Öl
  • 4 EL Milch
  • 1 Ei

 

Vorbereitung:

  1. Tiefen Teller mit 2 – 3 Lagen Küchenpapier versehen und zusammen mit dem großen Teller bereitstellen
  2. Mehl und Zucker abwiegen und zusammen mit den übrigen Zutaten in eine Schüssel geben
  3. mit dem Handrührgerät alle Zutaten zu einem gleichmäßigen Teig verrühren
  4. Öl (ca. 1,5 – 2cm Füllhöhe) in einem Topf vorsichtig erhitzen, dabei mit dem Holzstäbchen prüfen, wenn sich Bläschen am Holz bilden, evtl. die Temperatur leicht zurückdrehen
  5. Nun können teelöffelgroße Portionen im Öl ausgebacken werden
    ! Achtung heiß ! 
    vorsichtig drehen bis zur goldgelben Färbung
  6. Die Kräppelchen mit Schaumlöffel vorsichtig entnehmen (Öl abtropfen lassen)
  7. Anschließend auf den Teller (mit Küchenrolle) zum Trocknen legen
  1. Zum Servieren die Kräppelchen auf einen sauberen Teller oder Schüssel geben. Wahlweise können diese noch mit Zucker/ Puderzucker bestreut werden.

Lasst es euch gut schmecken,
am besten mit einem Glas Milch.

Außerdem:

  • 1 Schüssel
  • 1 Küchenwaage
  • 1 Topf
  • Öl zum Ausbacken
  • 1 Handrührgerät
  • 2 Teelöffel
  • 1 langes Holzstäbchen
  • 1 großer Teller
  • 1 tiefer Teller
  • Schaumlöffel
  • Küchenpapier
Auf der Suche nach dem größten ???

Auf der Suche nach dem größten ???

... Eiszapfen

Wart auch ihr am Wochenende mal in eurer Wohngegend unterwegs?

Sind euch die Eiszapfen aufgefallen?

Sie wachsen gerade an Allem was tropfen kann.

Heute wollen wir gemeinsam mit euch mal die größten Zapfen suchen.

Also zieht euch warm an und schnappt euch eine Kamera oder Handy.

Dann kann es auch schon losgehen.

Wenn ihr schöne große Zapfen findet, macht ein Foto und schickt es uns.

Die Beweisfotos dürft ihr gern bei uns posten (facebook) oder
via Email an j.welsch@lernwerkstatt-zwickau.de senden.

Viel Erfolg und immer schön die Augen aufhalten.