Kategorie: Kreatives Gestalten

Freizeit-Blog > Kreatives Gestalten
Das Puppenstühlchen

Das Puppenstühlchen

Diese Woche haben wir bei uns auf der Freizeitinsel wieder viele schöne Dinge erleben dürfen. Besonderen Spaß hatten wir beim Erstellen eines kleinen Modells. Ein besonders aufgewecktes Kind hat den Vorschlag gemacht, einmal den Versuch zu unternehmen einen Stuhl nachzubauen. Schnell haben wir festgestellt, dass es ganz unterschiedliche Möglichkeiten gibt einen kleinen Stuhl zu konstruieren. Gemeinsam haben wir uns auf eine Variante geeinigt und uns die Stühle der Freizeitinsel zum Vorbild genommen.

das haben wir gebraucht:

  • 2x Holzbrett (mindestens: 10cm x 5cm)
  • drei Holzstäbchen (siehe Abb.)
  • eine Bohrmaschine mit Bohrer (0,6cm)
  • eine Heißklebepistole
  • etwas Heißleim
  • evtl. etwas Schleifpapier

und so haben wir es gemacht:

  1. Maß nehmen der Sitzfläche und der Rückenlehne
  2. Fußsockel abmessen und von Holzbrett absägen (2-mal)
  3. Löcher in beide Fußsockel bohren
  4. Heißkleber in Löcher füllen und jeweils ein Stäbchen hineinstecken
  5. Sitzfläche mit Heißleim an Stäbchen befestigen
  6. trocknen lassen, Stäbchen auf Größe der Sitzfläche zurechtsägen
  7. Stäbchen an Unterseite der Sitzfläche mit Heißleim ankleben
  8. Rückenlehne an den stehenden Stäbchen ankleben
  9. evtl. mit Schleifpapier kleine Holzsplitter entfernen

Wenn ihr mit Maschinen arbeiten möchtet, dann lasst euch bitte immer von einem Erwachsenen mit Erfahrung helfen! Es herrscht Verletzungsgefahr!

Wenn ihr auch einmal eure Ideen und Wünsche bei uns in der Freizeitinsel umsetzen möchtet, dann kommt uns doch einfach im Wostokweg 33 in Eckersbach besuchen. Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel. Gern könnt ihr uns ein paar Bilder eurer selbst umgesetzten Projektideen zukommen lassen. (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de)

Der DIY-Games-Day

Der DIY-Games-Day

Heute haben wir den „DIY-Games-Day“ ins Leben gerufen. Dabei haben wir uns gedacht, dass es doch eine schöne Idee wäre, einmal zu versuchen selbst ein Spiel zu erstellen. Vielleicht hast du ja ein Lieblingsspiel und möchtest eine ganz eigene Version dieses Spieles gestalten. Kreative unter euch können sich auch gern an einem ganz neuen Spiel, mit eigenen Regeln und Zielen versuchen. Es ist also wieder eure Fantasie gefragt!

Wir haben heute folgende Spiele bei uns in der Freizeitinsel konstruiert:

Kleiner Hinweis:

Ziel ist es ein Spiel zu erstellen was den Beteiligten Freude bereitet. Deshalb halte den Aufbau des Spiels so einfach wie möglich! Versuche mit wenigen aber klaren Regeln dein Spiel zu erklären.

Wenn ihr auch einmal ein Spiel erstellen möchtet oder eine ganz andere Idee habt, die ihr gern umsetzen würdet, dann besucht uns doch einfach in der Freizeitinsel. (Wostockweg 33, Eckersbach)

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel. Gern könnt ihr uns ein Bild eurer selbstgemachten Spiele zukommen lassen! (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de)

Im Winterwunderland!

Im Winterwunderland!

Was für ein Glück, der Winter ist zurück! Pünktlich zum Beginn des neuen Jahres zeigt sich der Winter von seiner schönen Seite. Über Nacht hat es geschneit und alles ist mit einer kleinen Decke aus Schnee und Eis bedeckt. Deshalb haben wir uns heute überlegt eine kleine Challenge ins Leben zu rufen.

Hierfür haben wir uns folgende Aufgaben ausgedacht:

  1. Aufgabe: Fotografiere eine Schneeflocke aus der Nähe!
  2. Aufgabe: Schmelze Schnee bis du einen Liter Wasser erhältst!
  3. Aufgabe: Fotografiere ein paar Tierspuren im Schnee!
  4. Aufgabe: Baue einen kleinen Schneemann!
  5. Aufgabe: Starte einen Winterspaziergang und halte die schönsten Eindrücke

   auf einem Bild fest!

Vielleicht liegt bei dem Einen oder Anderen von euch heute leider noch nicht ausreichend Schnee, um alle Aufgaben sofort zu erledigen. Deshalb könnt ihr euch natürlich auch gern später an diesen Aufgaben ausprobieren und eure Ergebnisse einsenden.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel. Gern könnt ihr uns ein paar Bilder eurer Ergebnisse zukommen lassen. (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de)

Kreativer Tischschmuck zur Weihnachtszeit

Kreativer Tischschmuck zur Weihnachtszeit

Die Weihnachtszeit rückt immer näher und viele beginnen schon jetzt ihr Heim zu schmücken und eine gemütliche Stimmung zu schaffen. Wir möchten euch heute zeigen, wie ihr selbst einen Tischschmuck aus natürlichen Materialien herstellen könnt. Vielleicht gibt es ja noch den Einen oder Anderen unter euch, der noch keine passende Geschenkidee hat und jetzt vor Begeisterung in die Hände klatscht! Ihr könnt euren Schmuck natürlich gern völlig individuell gestalten und Materialien verwenden die euch gefallen. Schließlich entstehen so die interessantesten Werke mit euren Ideen, Vorstellungen und Wünschen!

das brauchst du vielleicht:

  • eine Holzscheibe
  • Schleifpapier
  • ein paar Zweige Reisig
  • mehrere Teelichter mit Halter
  • ein paar alte Christbaumkugeln
  • Zimtstangen
  • Orangenschale (mit Klarlacküberzug)
  • Holzsterne
  • kleiner Schlitten, Weihnachtsmann oder Schneemann, …
  • Heißklebepistole mit Leim

und so haben wir es gemacht:

  1. Holzscheibe gründlich abschleifen
  2. Schleifstaub mit feuchtem Tuch entfernen
  3. Reisig und Deko wie gewünscht auf Scheibe positionieren
  4. erst Reisig mit Heißkleber an Holzscheibe befestigen
  5. dann Kerzen mit Halter ankleben
  6. Deko weiträumig um Kerzen verteilen und ankleben

Achtung: Es darf nichts Brennbares an oder auf den Kerzen befestigt werden!

                  Es herrscht Brandgefahr!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel.

Gern könnt ihr uns ein paar Bilder eurer selbstgemachten Tischgestecke zukommen lassen. (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de)

Von der Natur zum Mandala

Von der Natur zum Mandala

Bestimmt habt ihr es schon längst festgestellt. Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da! Jetzt beginnt die Zeit, in der es wieder kühler wird und die Tage kürzer werden, weil es zeitiger dunkel wird. Gern haben wir es dann, wenn wir uns gemeinsam mit unseren Liebsten auf dem Sofa zusammenkuscheln können. Die Natur beginnt sich zu verändern, denn sie bereitet sich auf den Winter vor. Das Chlorophyll aus den Blättern, was zur Photosynthese benötigt wird, baut die Pflanze im Herbst ab. Zurück bleiben die anderen Farbstoffe wie Xanthophylle und Carotinoide. Diese besonders schwierig auszusprechenden Begriffe, stehen für gelbe und orangene Farbstoffe.

Wir wollen heute wieder kreativ werden und dabei die Farbvielfalt unserer Natur nutzen!

das brauchst du:

  • etwas Zeit
  • evtl. einen Eimer
  • ein Stück Natur
  • eine freie Fläche

und so wird’s gemacht:

  1. sammele verschiedene Naturmaterialien
  2. lege ein Muster deiner Wahl im Freien
  3. nutze dabei geometrische Formen
  4. mach ein Foto deines Mandalas zur Erinnerung

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel. Gern könnt ihr uns ein paar Bilder eurer selbstgemachten Mandalas zukommen lassen. (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de)

Die DIY Roboter-Schmiede

Die DIY Roboter-Schmiede

Ach wie schön wäre es wohl, wenn wir einen Roboter hätten. Er könnte uns im Haushalt unterstützen, bei den Hausaufgaben helfen und vielleicht auch ein prima Spielkamerad sein. Heute ist wieder eure Kreativität gefragt. Wir haben uns erst einmal Gedanken darübergemacht, wie denn ein Roboter aussehen müsste und was er alles können sollte. Dabei sind ganz viele verschiedene Ideen zusammengekommen. Anschließend haben wir ganz unterschiedliche Roboter aus Holz, Schrauben und übrigen Stücken gebastelt und diese gestaltet.

das brauchst du:

  • einen kleinen Holzklotz
  • etwas Schleifpapier
  • ein paar schrauben
  • ein paar Nägel
  • Reste (Knöpfe, Reisverschluss, Stecknadeln, Schraubhacken …)
  • einen Hammer
  • einen Handbohrer oder Bohrmaschine

und so haben wir es gemacht:

  1. Flächen des Holzklotzes glattschleifen
  2. Löcher für Arme und Beine bohren (Achtung: Verletzungsgefahr!)
  3. beispielsweise Schrauben als Beine in Löcher drehen (3 Stück, sonst steht er nicht)
  4. Arme hinzufügen (evtl. mit Heißkleber befestigen)
  5. Knöpfe als Augen annageln
  6. Reißverschluss als Mund über Holzklotz legen
  7. Reißverschluss an Rückseite mit Nägeln befestigen
  8. Schraubhacken als Ohr/ Antenne an Oberseite eindrehen

Diese hier genannten Schritte sind nur eine Möglichkeit einen Roboter zu gestalten. Überlege dir am besten eine Fähigkeit, die dein Roboter besonders gut kann und wie er deshalb aussehen müsste.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel.

Gern könnt ihr uns auch ein paar Bilder eurer selbst gebastelten Roboter zukommen lassen. (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de)

Die Kastanien-Bastelei

Die Kastanien-Bastelei

Heute haben wir uns wieder intensiv mit unserer Natur beschäftigt. Zunächst haben wir herausgefunden, dass ganz viele Insekten bei uns auf dem Gelände der Lernwerkstatt verschwunden sind! Aber warum ist das so? Wir haben festgestellt, dass es den kleinen Tierchen langsam zu kalt im Freien wird. Deshalb verkriechen sie sich in Ritzen und Spalten, um sich vor der Kälte zu schützen.

Doch die Natur hat so viel mehr zu bieten! Gemeinsam haben wir heute Kastanien gesammelt und anschließend gründlich abgewaschen. Bestimmt kennt ihr verschiedene Tiere und Figuren, welche man aus diesem natürlichen Material basteln kann. Wir möchten euch heute jedoch einmal eine ganz andere Idee zum Thema Kastanienbastelei vorstellen!

das brauchst du:

  • einige Kastanien
  • einen Handbohrer oder eine Bohrmaschine
  • etwas Draht
  • eine Schere

und so wird’s gemacht:

  1. sammelt mindestens 25 Kastanien
  2. Kastanien gründlich mit Wasser reinigen
  3. bohre in die Mitte jeder Kastanie ein Loch (Eltern um Hilfe bitte!)
  4. schneide den Draht in einer Länge von 1,5 Metern
  5. fädele jede Kastanie auf den Draht
  6. lege eine Form deiner Wahl
  7. verstärke diese Form mit Draht (siehe Abb.)

An den Drahtschnüren, welche nun die Zwischenräume deiner Form durchziehen, kannst du kleine Zettel als Erinnerung anpinnen. Jetzt vergisst du keine wichtigen Termine mehr oder du hast gleich ein tolles Geschenk für deine Lieben.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel.

Gern könnt ihr uns eure selbst gebastelten „Kastanien-Pinnwände“ zukommen lassen. (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de)

Rhythmus im Blut! – Der DIY Trommelbau

Rhythmus im Blut! – Der DIY Trommelbau

Diese Woche sind wir wieder in unserer großen weiten Welt unterwegs. Dieses Mal haben wir uns im Kongo, einem Land in Afrika niedergelassen. Der Kongo ist bekannt für seine wunderschöne und wilde Natur. Denn hier leben Antilopen, Gorillas, Krokodile, Leoparden, Nashörner und vieles mehr!

Viele Menschen, die im Kongo leben sind besonders stolz auf ihre Musikszene. Besonders beliebt ist hier die kongolesische Rumba. Dies ist ein afrikanischer Tanz der mit Rhythmusinstrumenten begleitet wird. Diese Instrumente geben den Takt der Musik an und helfen den Rhythmus durch eigene Bewegungen wiederzugeben. Wir möchten euch heute zeigen, wie ihr selbst ein solches Instrument bauen könnt.

das brauchst du:

  • einen Blumentopf aus Ton (ca. 20 cm Durchmesser),
  • oder eine Papp-Dose (siehe Abb.)
  • Butterbrotpapier oder Backpapier
  • etwas Kleister
  • etwas Wasser
  • einen Pinsel
  • eine Schere
  • verschiedenfarbige Wolle oder eine Kordel
  • eine Unterlage

und so wird’s gemacht:

  1. 1,5 Esslöffel Kleister mit etwas Wasser ins Glas geben
  2. gut umrühren (Kleister wird fest und klebt)
  3. Rand des Topfes mit Kleister einpinseln
  4. Backpapier in gleichgroße Stücke schneiden (müssen Topf gut bedecken)
  5. erste Lage Backpapier auf Topf legen, gut festdrücken
  6. auf Papier wieder Kleister streichen, nächste Lage darüberlegen
  7. insgesamt 6 bis 8 Schichten auftragen
  8. Papier immer wieder glattstreichen, Luftblasen nach außen schieben
  9. alles gut trocknen lassen
  10. überschüssiges Papier am Rand abschneiden
  11. Wolle zu Kordel wickeln und dekorativ um Trommel wickeln

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel. Gern könnt ihr uns auch ein paar Bilder eurer selbstgebaute Trommeln zukommen lassen. (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de)

Der Sonnenteller

Der Sonnenteller

War von euch schon mal jemand in Südamerika? Auf diesem fernen Kontinent findet man ganz andere Kulturen, Sitten und Bräuche, als wir sie in Europa kennen. Es gibt zum Beispiel den alten Brauch die Sonne als Ursprung allen Lebens zu verehren. Deshalb schmücken viele ihre Kleider und Behausungen in den schillerndsten Farben. Wir wollen dir heute zeigen, wie du selbst ein Schmuckstück im südamerikanischen Stil des Sonnengottes gestalten kannst.

das brauchst du:

  • einen Pappteller
  • einen Pinsel
  • ein Glas mit Wasser
  • Acrylfarben oder andere Malfarben
  • eine Unterlage

Extras:

  • verschiedenfarbige Wolle
  • eine Schere

und so wird’s gemacht:

  1. Innenseite des Tellers mit zwei bis drei Farben bemalen
  2. äußerer Rand mit anderer Farbe von Innenseite abheben
  3. Mund, Nase, Augenbrauen auf Innenseite hinzufügen
  4. mit kontrastreichen Farben Punkte und Striche wie gewünscht ergänzen

Extras: 

  • äußerer Rand 3 bis 4 cm einschneiden
  • dies im Abstand von 3 bis 4 cm rings um das Gesicht herum wiederholen
  • bunten Wollfaden abwechselnd um Laschen wickeln
  • Farben wechseln und wie gewünscht ein Muster mit der Wolle fädeln
  • Schnur an Rückseite zusammenknoten

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel.

Gern könnt ihr uns ein paar Fotos eurer selbstgemachten Sonnenteller zukommen lassen! (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de)

Sockenpuppen

Sockenpuppen

Sockenpuppen

Man braucht:

– eine Socke

– eine Heißklebepistole oder Flüssigkleber

– Gestaltungsmaterial:

         Knöpfe oder Wackelaugen

         Wolle / Faden

         Filz

         Pfeifenputzer

         Papier/ Buntpapier

  1. Als erstes fährst du mit der Hand in die Socke hinein, um ein Gefühl für die Sockenpuppe zu bekommen.
  2. Dann klebst du zum Beispiel zwei Augen und die Nase auf.
  3. Jetzt nimmst du Buntpapier und klebst es auf, um den Mund, die Lippen, oder die Zunge darzustellen.
  4. Nun bastelst du aus Faden oder Wolle die Haare oder andere Accessoires (einen Hut, oder ähnliches).