Autor: J.S.

Freizeit-Blog > Artikel von: J.S.
Mit Experimenten die Welt entdecken!

Mit Experimenten die Welt entdecken!

Hallo ihr Lieben, gestern haben wir uns verschiedenen Experimenten aus dem Bereich der Physik gewidmet und hatten jede Menge Spaß dabei! Einen der Versuche wollen wir euch nun kurz vorstellen. Wenn es klappt, könnt ihr so Freunde, Klassenkameraden oder auch eure Eltern und Verwandten mit dem gelernten Wissen beeindrucken! Außerdem kann man bei diesem Experiment auch eine kleine, süße Belohnung gewinnen! Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast und gern das Experiment nachmachen möchtest, dann probiere es doch einfach aus!

das brauchst du:

  • eine leichte Schüssel (flache Unterseite)
  • eine Süßigkeit
  • etwas Küchenpapier
  • ein Trinkglas
  • etwas Wasser
  • eine Kerze
  • ein Feuerzeug oder Streichhölzer

und so wird’s gemacht:

  1. Süßigkeit unter Schüssel legen
  2. etwas Wasser auf Schüsselunterseite geben
  3. Küchenpapier falten und auf Wasser legen
  4. Papier mit Wasser aufsaugen lassen
  5. Kerze entzünden und mittig auf Papier stellen
  6. Trinkglas mittig darüber stellen
  7. Warten bis Flamme erlischt
  8. Trinkglas mit Schüssel anheben und an die Süßigkeit gelangen

Achtung: Feuer ist gefährlich! Nehmt euch bitte eure Eltern oder Erziehungsberechtigten zu Hilfe!

Nun kannst du das Experiment auch gern anderen vorstellen. Stelle deinem Publikum die Aufgabe, die Schüssel ohne sie mit den Händen zu berühren anzuheben, um an die Süßigkeit zu gelangen. Anschließend kannst du deine Zuschauer mit der Auflösung des Rätsels durch den kleinen physikalischen Trick begeistern und in Staunen versetzen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Lernwerkstatt. Gern könnt ihr uns ein paar Fotos eurer durchgeführten Experimente zukommen lassen (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de).

Herbstferien in der Lernwerkstatt 2022

Herbstferien in der Lernwerkstatt 2022

Die Herbstferien sind seit einer Weile vergangen und wir wollen euch nun einmal kurz zusammenfassen, welche tollen Aktionen dieses Jahr bei uns stattgefunden haben. Wir haben in der ersten Ferienwoche unter dem Motto: „Bunte Herbstwoche“ diese farbenfrohe Jahreszeit gemeinsam begrüßt. Hierzu haben die Kinder und Jugendlichen beispielsweise Kürbisse geschnitzt und verziert. Die so entstandenen Gruselköpfe, konnten anschließend auch gern mit nach Hause genommen werden. Außerdem haben wir ein Wohnmobil mit Acrylfarben gestaltet. Hier konnte jeder seiner Fantasie freien Lauf lassen und sein gewünschtes Motiv verewigen. Neben einem Ausflug zur Minigolfanlage an der Koberbachtalsperre und einem Hip-Hop-Tanzkurs, haben wir auch einen Filmdrehtag in Kooperation mit „Museum in a Clip“ im Schloss Wildenfels durchgeführt.

Die tollen Ergebnisse könnt ihr unter:

https://www.youtube.com/watch?v=tIo4BSq1BlA  &   https://www.youtube.com/watch?v=kTqIhoGwhGg

bewundern!

In der zweiten Ferienwoche haben wir unter dem Motto: „Harry-Potter-Woche 2.0“ an den zauberhaften Erfahrungen aus den Sommerferien angeknüpft und das Programm, welches damals stattgefunden hat und für viele begeisterte Kinderaugen gesorgt hat, völlig neu aufgelegt. In diesem Zusammenhang haben wir gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen ein persönliches „Erinnermich“ und einen individuellen „Zeitumkehrer“ gebastelt. Außerdem haben wir einen Ausflug zum Schloss Burgk in Schleiz unternommen. Natürlich durfte in dieser besonderen Woche sowohl ein Trimagisches-Turnier, als auch ein Quidditch-Match nicht fehlen. Abschließend haben wir, wie die fleißigen Hauselfen, zusammen Harry Potters Lieblingskekse gebacken und gemeinsam Butterbier gebraut.

Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast uns einmal in den Ferien zu besuchen, dann melde dich rechtzeitig in unserem Ferienprogramm an. Dieses wird immer im Vorfeld bekanntgegeben und auch hier veröffentlicht.

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Hörspiel in der Lernwerkstatt

Hörspiel in der Lernwerkstatt

Das Hörspieleprojekt kommt in die Lernwerkstatt Zwickau!

Du hast eigene Ideen und möchtest gemeinsam mit anderen ein Hörspiel entwerfen und aufnehmen?

Du interessierst dich für Tontechnik und traust Dich auch selbst ans Mikro?

Du magst Hörspiele und möchtest selbst aktiv werden?

Du bist kreativ, neugierig und hast Lust auf etwas Neues?

Du möchtest eine Geschichte durch Effekte und selbstproduzierte Einspieler veredeln?

Dann melde Dich zum Hörspielprojekt in der Lernwerkstatt Zwickau an und mach mit!

Hier geht es zu unserer Web-Site mit allen weiteren Informationen:  

Alles ist Plastik! –  Ist Plastik Alles?

Alles ist Plastik! –  Ist Plastik Alles?

Hey ihr Lieben, wir haben uns in den vergangenen Wochen immer wieder mit der Natur beschäftigt. Während einiger, kleiner Spaziergänge in Eckersbach fiel den Kindern immer wieder auf, dass es Stellen in unserem Zwickauer Stadtteil gibt, welche von Müll verschmutzt sind. Deshalb haben wir uns gedacht, wir würden allen eine große Freude bereiten, wenn wir den Müll aufsammeln. Gleichzeitig helfen wir der Umwelt und unterstützen sie bei ihrer natürlichen Entwicklung. Anschließend haben wir im Internet recherchiert und uns mit der Herstellung, Verarbeitung und Entsorgung von Plastik beschäftigt.

Natürlich wollen wir unsere Erkenntnisse auch mit euch teilen.

Gern könnt ihr online selbst einmal unter:

nachschauen!

Weitere spannende Informationen und Aktionen, nicht nur um das Thema Plastik, erwarten euch in der Lernwerkstatt Zwickau im Wostokweg 33! Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Die Sommerferien 2022 in der Lernwerkstatt

Die Sommerferien 2022 in der Lernwerkstatt

Nun ist die schönste Zeit im Jahr schon wieder vorbei, doch keine Angst die nächsten Ferien kommen bestimmt bald! Wenn du nicht das Glück hattest, bei unserem tollen Ferienprogramm dabei gewesen zu sein, ist das nicht weiter schlimm. Wir verraten dir natürlich gern, was wir unternommen haben und bei welchen Aktionen wir besonderen Spaß hatten.

In den ersten beiden Wochen haben wir die Veranstaltung Mini-Zwickau an der Nikolai-Schule unterstützt. Hier konnten Kinder und Jugendliche die Arbeitswelt der Erwachsenen kennenlernen und sich selbst in verschiedenen Berufen ausprobieren. Wir haben unter Anderem Schiffe und Boote in der Werft hergestellt, sowie Fadengrafiken aus genagelten Baumscheiben und Wollfäden angefertigt. Anschließend konnte jedes Kind sein eigens verdientes Geld an den unterschiedlichen Verkaufsständen und Läden ausgeben.

In der dritten Ferienwoche waren wir sportlich voll aktiv. So haben wir beispielsweise einen Ausflug in die Indoor-Erlebniswelt „Fundora“ nach Schneeberg unternommen. Hier konnte man Lasertack spielen, sich im Klettern üben, in einem Trampolinpark toben, einen Ninja-Parcours absolvieren und vieles mehr! Außerdem haben wir das schöne Sommerwetter genutzt und einen Tag im Erlebnisbad Hartenstein verbracht.

In der folgenden Woche waren wir der Natur auf der Spur und haben gemeinsam den Sahnpark in Crimmitschau besucht. In diesem idyllisch gelegenen Tiergehege durften wir einheimische Tierarten bewundern und kennen lernen. Neben vielen neuen Informationen über das Leben dieser, durften einige Tiere auch von mutigen Kindern gestreichelt werden! Außerdem haben wir einen Imker und seine Bienen besucht, Samenbomben angefertigt, sowie einen Ausflug nach Kohren-Sahlis in den Irrgarten der Sinne unternommen.

In der fünften Ferienwoche wurde es magisch, denn in unserer Harry-Potter-Woche sind große und kleine Hexen und Zauberer voll auf ihre Kosten gekommen. Von der Zauberstabherstellung, über Kräuterkunde bis hin zur Verteidigung gegen die Dunklen Künste, konnte sich jeder ausprobieren und sein Wissen über die zauberhafte Welt von Harry Potter unter Beweis stellen. Außerdem haben wir die Burg Stein zu Hartenstein besucht und dort neben schaurig-schönen Geistergeschichten auch das mittelalterliche Leben der Burgbewohner kennen lernen dürfen.

In der letzten Ferienwoche gab es noch einmal jede Menge zu erleben. Es wurde ein Graffiti-Workshop angeboten, bei welchem man sich selbst beim Sprühen mit Farben und Lacken ausprobieren konnte. Wir haben wieder einen Ausflug in die „Boulder Lounge Chemnitz“ unternommen und beim Klettern jede Menge Kalorien verbrannt. Außerdem haben wir uns an einem Kinotag mit unseren tierischen Freunden den Katzen auseinandergesetzt und viele neue und interessante Informationen über diese Tiere lernen dürfen.

Wenn du jetzt auch Lust bekommen hast, einmal an unserem Ferienprogramm teil zu nehmen, dann melde dich ganz einfach unter: seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de  bei uns.

Gern kannst du uns auch telefonisch unter: 0375 44449792 oder: 01629164997 erreichen.

Unser Ferienprogramm wird ebenfalls auf unserer Webseite: https://lernwerkstatt-zwickau.de/ und auf unserer Facebook-Seite: https://www.facebook.com/LernwerkstattZwickau veröffentlicht.

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

Der „Flitschen-Bau“

Der „Flitschen-Bau“

Hey ihr Lieben, wir waren gestern wieder aktiv in der Holzwerkstatt! Auf den ausdrücklichen Wunsch unserer jungen Besucher, haben wir gestern kleine Kanonen aus Holz angefertigt, mit welchen man einen Gummi abschießen kann. Anschließend haben wir einen Wettbewerb gestartet. Ziel war es, den Gummi so weit wie möglich fliegen zu lassen. Außerdem haben wir uns eine Zielscheibe gebastelt, auf welcher man unterschiedlich viele Punkte treffen konnte. Natürlich hat am Ende das Kind mit den meisten Punkten gewonnen.

Generell gilt beim Spielen mit Kanonen oder ähnlichen Gegenständen:

  1. Das Zielen auf andere Menschen oder Tiere mit Spielzeugwaffen ist tabu!
  2. Auch Spielzeugwaffen können andere Menschen verletzen, wenn sie falsch benutzt werden!
  3. Sollte ein Kind Angst haben oder verletzt werden, ist der Kampf im Spiel sofort vorbei!
  4. Echte Konflikte und Streitereien werden nicht mit den Kanonen ausgetragen!

Wenn du auch einmal so eine kleine Kanone bauen möchtest, dann mach es uns doch einfach nach oder besuch uns in der Lernwerkstatt!

das brauchst du:              1. einen Rundholzstab (ca. 0,5 cm breit, 10 cm lang)

                                               2. einen Rundholzstab (ca. 3,0 cm breit, 15 cm lang)

                                               3. Holzbrett (ca. 0,5 cm tief, 5 cm lang, 5 cm breit)

                                               3. etwas Holzleim

                                               4. Hammer, Säge, Feile

                                               5. einen Nagel

                                               6. eine Bohrmaschine (mit Bohrer 0.5 cm Stärke)

so haben wir es gemacht:           1. dickeres Rundholz auf gewünschte Länge sägen

                                                               2. an einem Ende Kerbe anzeichnen (ca. 2,5cm lang)

                                                               3. Kerbe aussägen, am Ende der Kerbe Loch bohren (siehe Abb.)

                                                               4. Holzstückchen an der Kerbe ausschlagen

                                                               5. Am anderen Ende Loch bohren (siehe Abb.)

                                                        6. Loch mit Holzleim befüllen, dünnes Rundholz in Loch stecken

                                                               7. Rundholz schaut an Oberseite ca. 0,5cm raus (siehe Abb.)

                                                               8. Rundholz an Unterseite mit Säge absägen

                                                               9. Spannhaken auf Holzbrett anzeichnen und aussägen

                                                               10. Spann-Öse mit Rundfeile herausarbeiten

                                                               11. Spann-Öse in Kerbe stecken, beides mit Nagel verbinden

                                                               12. einen Gummi über Öse und Holzhaken spannen und los geht’s!

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Lernwerkstatt. Gern könnt ihr uns ein paar Fotos eurer selbstgemachten Kanonen zukommen lassen. (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de) Besucht uns auch auf unserem Blog unter: https://projekte-lwz.de/

Ein riesen Spaß zum Kindertag

Ein riesen Spaß zum Kindertag

Na endlich ist es wieder soweit! Heute am 1. Juni ist Kindertag. Wir wollen nun nach einer langen pandemiebedingten Pause wieder zusammenkommen und gemeinsam diesen besonderen Tag feiern. Unsere Vorbereitungen haben schon ein paar Tage vorher begonnen, denn es soll für jeden etwas Tolles dabei sein! Wir haben verschiedene Spiele für euch vorbereitet, bei denen der Spaß auf jeden Fall garantiert ist. Außerdem haben wir uns für euch eine ganz außergewöhnliche Leckerei ausgedacht, bei welcher euch das Wasser im Mund zusammenlaufen wird. Wenn ihr jetzt auch Lust bekommen habt uns einmal zu besuchen, dann kommt doch einfach bei uns im Wostokweg 33 in Zwickau, Eckersbach vorbei. Wir freuen uns auf euch!

Die Muttertags-Kuschel-Kissen

Die Muttertags-Kuschel-Kissen

Wir haben uns überlegt, wie wir unseren Mamas eine ganz besondere Überraschung zum Muttertag machen können. Dabei haben wir uns gedacht, dass etwas Selbstgemachtes, was von Herzen kommt am meisten Freude bereitet. Unsere Idee war es ein kleines Kissen, welches wahlweise mit Kirschkernen oder Lavendelblüten befüllt wird, anzufertigen. Denn so kann man das kleine Kissen später auch als Wärmequelle oder als harmonischen Duftspender nutzen. Wenn du auch einmal ein so tolles Kissen anfertigen möchtest, dann mach es uns doch einfach nach oder komm uns im Wostokweg 33 besuchen!

Das brauchst du:

  • ein Stück Stoff (mindestens: 20 cm mal 20 cm)
  • eine Nähmaschine
  • einen Stift der auf Stoff malt
  • Klammern, Nadeln zum befestigen
  • eine Schere/ Stoffschere
  • eine Nadel
  • etwas Garn/ Faden
  • eine Hand voll Lavendelblüten oder Kirschkerne
  • etwas Watte
  • evtl. ein Band

Und so haben wir es gemacht:

  1. Stoff auswählen und abschneiden
  2. Gewählte Form aufmalen und ausschneiden, Beachte: 1 cm Nahtzugabe!
  3. Formen rechts auf rechts legen und mit Nadel zusammenhaften, Beachte: 6cm Öffnung lassen
  4. Bändchen? dann Band nach innen einklappen und mit einnähen
  5. mit Nähmaschine entlang der Kanten nähen (Geradstich, Anfang und Ende versiegeln)
  6. befüllen mit dem gewünschten Material
  7. mit der Hand zu nähen (zum Verstecken der Naht: Leiterstich)

Geradstich: https://www.katia.com/blog/de/die-10-wichtigsten-stiche-der-naehmaschine/

Leiterstich: https://www.stickandstyle.de/blog/uebersicht/leiterstich

Viel Spaß beim Ausprobieren, Nachmachen und Verschenken wünscht euch euer Team der Freizeitinsel. Gern könnt ihr uns ein paar Fotos eurer selbstgemachten Kissen zukommen lassen. (seltmann@lernwerkstatt-zwickau.de)

Lagerfeuer und Stockbrot in der Lernwerkstatt

Lagerfeuer und Stockbrot in der Lernwerkstatt

Wir haben es uns am Montag mal wieder so richtig gut gehen lassen! Im Rahmen unseres „Outdoor uns Survival Projektes“ haben wir uns einer kleinen Herausforderung gestellt. Ziel war es ein Feuer nur mit etwas Birkenrinde und einem Feuerstahl zu entzünden. Glaubt mir, das ist gar nicht so einfach! Dennoch haben es einige Kinder geschafft. Belohnt wurden wir alle mit einer gemütlichen Runde um ein prasselndes Lagerfeuer. Anschließend haben wir den Nachmittag mit einem selbst gemachten Stockbrot, welches über der Glut gebacken wurde, ausklingen lassen. Hierbei konnte man zwischen einer veganen Variante und einem Brotteig mit Schinken und Käse wählen, um jedem Geschmack gerecht zu werden.

Wenn euch unser Rezept interessiert, dann macht es uns doch einfach nach!

das brauchst du: für 8 Stück:

  • 400g Mehl
  • 230 ml Wasser
  • einen Knethaken
  • 1 Teelöffel Zucker
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 Teelöffel Salz
  • 3 Esslöffel Öl
  • eine Schüssel
  • angespitzte Holzstöcke

und so wird’s gemacht:

  1. Mehl Zucker Hefe und Salz in Schüssel geben und vermischen
  2. Öl und Wasser hinzugeben
  3. alles mit Knethaken vermengen
  4. Teig mit Händen glatt kneten
  5. Teig mit Tuch abdecken und warm stellen
  6. 45 Minuten gehen lassen
  7. Teig portionieren (kleine Bälle)
  8. Bälle zu Würstchen formen
  9. Teig-Würstchen um Spitz des Stocks wickeln
  10. Brot unter stetigem wenden über der Glut backen

Guten Appetit!

Wer möchte kann zusätzlich in den Teig Schinkenwürfel hinzugeben. Nach dem Backen kann man noch eine kleine Scheibe Käse in die Mitte der Stockbrotrolle geben. Nach dem Schmelzen genießen. 😉

Viel Spaß beim Ausprobieren und Nachmachen wünscht euch euer Team der Freizeitinsel. Gern könnt ihr uns ein paar Bilder eurer selbstgemachten Stockbrot-Varianten zukommen lassen. (seltmann@lernwerkstatt-zwicka.de)

Besucht uns auch auf unserem Blog unter: https://projekte-lwz.de/